Konvertieren einer PDF-Datei in ein Word-Dokument

29.11.2021 | 13:00

In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie eine PDF-Datei in das Microsoft Word-Dokumentenformat konvertieren können. Wenn Sie eine PDF- in eine DOCX- oder DOC-Datei konvertieren, können Sie die Datei nach Bedarf ändern. Möglicherweise gehen bei der Konvertierung einige spezielle Formatierungen verloren, aber Sie können jederzeit Anpassungen in Word vornehmen.

Methode 1 Microsoft Word verwenden

1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die PDF-Datei, die Sie öffnen möchten. Wenn Sie einen Mac verwenden und nicht über eine rechte Maustaste verfügen, drücken Sie die Strg-Taste, während Sie auf die Datei klicken. Dadurch wird ein Kontextmenü geöffnet.

2 Wählen Sie Öffnen mit. Es befindet sich ganz oben im Menü. Ein weiteres Menü wird geöffnet.

3 Klicken Sie in dem Menü auf Word oder Microsoft Word. Dadurch wird Word geöffnet und versucht, die PDF-Datei anzuzeigen.

4 Klicken Sie auf OK, um die Datei zu konvertieren. Word konvertiert die Datei in sein eigenes Format und zeigt die Ergebnisse an. Wenn Sie eine größere Datei konvertieren, kann der Vorgang einige Minuten dauern.

5 Bearbeiten Sie das Word-Dokument. Das konvertierte Dokument weist möglicherweise aufgrund von Zeilen- und Seitenumbrüchen, Grafiken und anderen Details keine perfekte Übereinstimmung von Seite zu Seite auf. Eventuell sind manuelle Anpassungen erforderlich.
Wenn Sie das PDF-Dokument aus dem Internet heruntergeladen haben, wird oben im Dokument eine Leiste mit der Frage angezeigt, ob Sie die Bearbeitung aktivieren möchten. Klicken Sie auf Bearbeitung aktivieren, damit Sie Änderungen an der Datei vornehmen können.

6 Speichern Sie die konvertierte PDF-Datei. Wenn Sie bereit sind, die konvertierte Datei als eigenes Word-Dokument zu speichern, gehen Sie wie folgt vor
Windows – Klicken Sie auf Datei, klicken Sie auf Speichern unter, klicken Sie auf Dieser PC, geben Sie einen Dateinamen ein, wählen Sie auf der linken Seite des Fensters einen Speicherort aus und klicken Sie auf Speichern.
Mac – Klicken Sie auf Datei, klicken Sie auf Speichern unter, geben Sie einen Namen ein, wählen Sie einen Speicherort, und klicken Sie auf Speichern.

Methode 2 Google Docs verwenden

1 Gehen Sie im Webbrowser Ihres Computers auf https://docs.google.com. Dadurch wird die Seite von Google Text & Tabellen geöffnet, wenn Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind.
Wenn Sie nicht eingeloggt sind, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Möglicherweise müssen Sie zunächst in der Mitte der Seite auf Go to Google Docs klicken.
Ein Nachteil bei der Verwendung von Google Text & Tabellen zur Konvertierung Ihrer PDF-Datei ist, dass die Fotos in der PDF-Datei nicht erhalten bleiben.

2 Klicken Sie auf das Symbol „Bild hochladen“ mit dem Titel Android7folder.png. Dieses Symbol befindet sich in der rechten oberen Ecke Ihrer Dateiliste, direkt unter der letzten Vorlage in der Galerie.

3 Klicken Sie auf die Registerkarte „Hochladen“. Sie befindet sich oben im Fenster „Eine Datei öffnen“.

4 Klicken Sie auf Wählen Sie eine Datei von Ihrem Gerät. Dies ist die blaue Schaltfläche in der Mitte des Fensters.

5 Wählen Sie Ihre PDF-Datei aus und klicken Sie auf Öffnen. Dadurch wird die PDF-Datei auf Ihr Google Drive hochgeladen und eine Vorschau geöffnet, sobald das Hochladen abgeschlossen ist.

6 Klicken Sie auf das Menü Öffnen mit. Es befindet sich oben in der Mitte des Fensters.
Wenn Sie das Dropdown-Feld Öffnen mit nicht sehen, bewegen Sie die Maus an den oberen Rand des Fensters.

7 Klicken Sie im Menü auf Google Docs. Dadurch wird die PDF-Datei in Google Text & Tabellen geöffnet.
Wenn Sie Google Text & Tabellen nicht als Option im Dropdown-Menü sehen, können Sie es hinzufügen: Klicken Sie im Dropdown-Menü auf Weitere Anwendungen verbinden, suchen Sie nach Google Docs und installieren Sie es.

8 Speichern Sie die PDF-Datei als Word-Dokument. Nachdem Sie das Dokument in Docs geöffnet haben, können Sie es als Microsoft Word-Datei speichern und auf Ihren Computer herunterladen. So geht’s:
Klicken Sie oben links auf der Google Text & Tabellen-Seite auf Datei.
Wählen Sie Download.
Klicken Sie auf Microsoft Word (.docx) als Format.
Wählen Sie einen Speicherort und/oder klicken Sie auf Speichern, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Methode 3 Verwendung von Adobe Acrobat DC Pro

Öffnen Sie Adobe Acrobat DC Pro. Wenn Sie die kostenpflichtige Version von Adobe Acrobat haben, können Sie damit Ihr PDF in ein Word-Dokument konvertieren. Sie finden diese Anwendung in Ihrem Windows-Startmenü oder im Anwendungsordner Ihres Macs.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die PDF-Datei, die Sie öffnen möchten. Wenn Sie über Adobe Acrobat Pro (die kostenpflichtige Version von Acrobat) verfügen, können Sie damit eine PDF-Datei in ein Word-Dokument konvertieren. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei auf Ihrem Computer klicken, wird ein Kontextmenü geöffnet.
Wenn Sie einen Mac verwenden und nicht über eine rechte Maustaste verfügen, drücken Sie stattdessen die Strg-Taste, während Sie auf die Datei klicken.

Wählen Sie Öffnen mit. Es befindet sich ganz oben im Menü. Ein weiteres Menü wird geöffnet.

Wählen Sie Adobe Acrobat Pro oder Adobe Acrobat Pro DC. Dadurch wird das PDF in Acrobat Pro geöffnet.

Klicken Sie auf PDF exportieren. Dieses Werkzeug befindet sich auf der rechten Seite. Eine Liste von Dateitypen wird angezeigt[1].

Klicken Sie auf Microsoft Word als Exportformat. Weitere Optionen werden angezeigt.

Klicken Sie auf Word-Dokument. Dies ist die erste Option auf der rechten Seite[2], die Acrobat mitteilt, welche Art von Dokument erstellt werden soll.

Klicken Sie auf Exportieren. Acrobat konvertiert nun die Datei und fordert Sie auf, sie zu benennen.

Benennen Sie die Datei und klicken Sie auf Speichern. Nachdem Sie die PDF-Datei als Word-Dokument gespeichert haben, können Sie sie in Microsoft Word öffnen und bearbeiten.

Kommentare sind geschlossen